Ladevariationen - Lademöglichkeiten des Opel Corsa-e variieren je nach Ausstattungsvariante.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ladevariationen - Lademöglichkeiten des Opel Corsa-e variieren je nach Ausstattungsvariante.

      heise.de schrieb:


      Auch die Lademöglichkeiten des Corsa-e variieren je nach Ausstattungsvariante. Das Basismodell kann über eine fahrzeuginterne Ladeeinheit einphasig mit maximal 7,4 kW aufgeladen werden. Für 250 Euro Aufpreis gibt es ein Mode-3-Ladekabel, mit dem an öffentlichen Ladesäulen mit bis zu 7,4 kW geladen werden kann. Die beiden etwas teureren Ausstattungslinien bekommen ein dreiphasiges, internes Ladegerät mit, was höchstens 11 kW erlaubt.

      "Der Corsa-e ist das Elektroauto für alle – voll alltagstauglich und absolut erschwinglich", sagt Opel-Chef Michael Lohscheller und lobt, "dass der neue Corsa fahraktiv und besonders dynamisch ist". Deshalb soll sich der kleine Stromer auch im Motorsport beweisen: "Auf Basis des Serienfahrzeugs haben wir nun ein elektrisches Rallyefahrzeug entwickelt – als erster Hersteller der Welt."


      heise.de/newsticker/meldung/IA…rsa-stromern-4520795.html