Einphasiges und dreiphasiges Laden - Grundfragen

  • Hallo ihr Lieben


    Ich habe mir gestern den Corsa-e gekauft und werde ihn nächste Woche bereits erhalten (war ein Lagerfahrzeug).

    Lademässig habe ich nur den einphasigen 7,4kw-Lader an Bord.

    Ich bin mich nun intensiv am vorbereiten, was die Ladetechnik und Lademöglichkeit anbelangt, wobei mir ein paar Sachen (trotz Recherche im Internet) nicht ganz klar geworden sind. Hoffentlich könnt ihr mir helfen:


    a) Kann ich mit einem dreiphasigen Ladekabel (Mode 3) auch meinen einphasigen Corsa-e laden? Im Opel Zubehör-Shop (online) sehe ich nur ein dreiphasiges Typ2-Kabel?

    b) Falls nein: Wieso bietet Opel im Zubehör-Shop (online) dann standardmässig einen dreiphasigen Universal-Charger an und schreibt in der Beschreibung, dass für einphasige Fahrzeuge ein spezieller Adapter geordert werden muss?

    c) Hat jemand den offiziellen Juice Booster 2 für sein Fahrzeug gekauft? Funktioniert dieser einwandfrei auch beim einphasigen Fahrzeug ohne weiteres Zubehör/Adapter?

    d) Handelt es sich beim Opel Universal Charger um den Juice Booster 1 oder 2?

    e) Was würdet ihr kaufen? Jenen von Opel oder das Original Juice Booster 2?

    f) Insbesondere geht es mir beim Juice Booster 2 um das Typ2 auf Typ2 Laden. Auf der Website des Juice Boosters machen die keinen Unterschied zwischen einphasig und dreiphasig (wie offenbar bei Opel, siehe unter b), sondern schreiben, dass jedes Fahrzeug mit Typ2-Anschluss geladen werden kann mit ihrem Gerät. Wo liegt also der Hund begraben? Oder habe ich etwas nicht richtig verstanden?


    Verzeiht mir diese Anfänger-Fragen, aber es ist mein erstes Elektrofahrzeug und ich muss mich erst noch etwas damit beschäftigen... (hatte keine Zeit für eine intensive Vorbereitung: Vor 4 Tagen hatte ich einen Autounfall mit meinem Verbrenner - finanzieller Totalschaden. Musste schnell ein neues Fahrzeug finden und wollte unbedingt ein elektrisches...).


    Vielen Dank für eure Hilfe! :)

  • Also:

    Typ2 Ladekabel geht immer, egal ob 1-phasig oder 3-phasig. Beim 1-phasigen Laden wird halt nur eine Phase (=230 Volt) verwendet, bei 3-phasigen Laden der Drehstrom (=3x 230 Volt).

    CCS Schnelladen geht auch immer, da mit Gleichstrom geladen wird und der Wandler im Fahrzeug deshalb umgangen wird.

    Ich habe mir eine Wallbox zugelegt, aber beim 1-phasigen Laden reicht das Ladegerät, das im Corsa dabei ist. Man muß halt eine Haushaltssteckdose haben, die 16 Ampere verkraftet. Gut ist auch, wenn man sich ein kurzes Typ-2 Ladekabel besorgt um extern zu laden, da ist oft kein Kabel vorhanden.

    An CCS-Stationen ist immer ein Kabel dran.

    Gruß Nobbie

    Corsa F Elegance, Power orange, scharzes Dach, 1-phasiges Laden. Der hat sonst alles außer automatisch einparken.

  • Hallo

    Es geht grundsätzlich jedes Typ 2 Ladekabel an einem 1-phasigen Corsa. Ihr Corsa lädt nur über eine Phase, auch wenn das 3-phasige Kabel mehr Phasen zur Verfügung stellt. Ich würde mir auch ein 3-phasiges Kabel kaufen, denn das kann man bei einem Fahrzeugwechsel weiter verwenden. Den Fehler habe ich gemacht. Hatte vorher einen Kia PHED, der nur 1-phasig laden konnte und auch ein 1-phasiges Kabel. Jetzt muss ich mir ein neues kaufen, wenn ich die AC-Ladeleistung voll ausschöpfen will.


    Der Opel Universal Charger ist ein Juice Booster 2 und für ~700 Euro ein Schnäppchen. Allerdings ist beim Schuko Stecker keine Temperaturüberwachung eingebaut und deshalb wird die Ladeleistung aus Sicherheitsgründen auf 8A begrenzt. Habe mir bei Juice einen Original Schuko Adapter für 85 Euro bekauft. Der lädt mit 13A. Insgesamt ist der Universal Charger immer noch günstig, denn der Original Juice Booster kostet über 1200 Euro.

    Wenn man den Universal Booster draußen an einer Ladesäule verwenden will sollte man auch noch das Schloß kaufen. Ansonsten kann man den Charger abschließen und mitnehmen. Aber nicht das Original Schloss kaufen. Das ist viel zu teuer. Das gleiche Schloss gibt es bei dem bekannten Online-Händler für ein paar Euros. Es steht nur nicht Juice drauf.


    Gruß Fred

    Corsa-e Elegance, 3-phasig, Power-Orange mit schwarzen Dach, Matrixlicht und alle Assistenten (bestellt 13.08.2020, geliefert am 15.12.2020)

  • Huhu,

    wir haben es genauso im Auto liegen. JB mit Schloß. Klappt an aller Ladesäulen mit 11kW einwandfrei.

    Gruß, Jörg

  • Funktioniert mit 11KW bei einem Corsa mit 3-phasiger Lademöglichkeit und 3-phasigem Typ2 Kabel. Bei 1-phasiger Lademöglichkeit sind es 7,2KW.

    Corsa-e Elegance, 3-phasig, Power-Orange mit schwarzen Dach, Matrixlicht und alle Assistenten (bestellt 13.08.2020, geliefert am 15.12.2020)

  • Zitat

    Gibt es überhaupt 1 phasige 32A Ladepunkte? Und wenn ja, warum?

    Soweit ich weiß gibt es die nicht. Wenn mann z.B. an einer 22KW Station einphasig läd, dann läd das Fahrzeug halt mit einer Phase. also etwa mit 7,3 KW.

    Gruß Nobbie

    Corsa F Elegance, Power orange, scharzes Dach, 1-phasiges Laden. Der hat sonst alles außer automatisch einparken.

  • Ob der Opel mit dem ein-phasigen Lader an einer öffentlichen Ladesäule mit 7,5 kw lädt, ist sehr stark von dem Alter der Ladesäule abhängig.


    Einphasiges Laden ist in Deutschland aufgrund des Drehstromnetztes eigentlich nur mit 4,5 Kw zulässig, da alles darüber hinaus eine Schieflast erzeugt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade neue Ladesäulen bspw. von Allego sich mittlerweile an diese Regel halten und langsamer laden. Alte Ladesäulen die schon seit 2015 oder 2016 existieren laden meist noch mit 7,5 Kw.


    Scheinbar scheint das auch in Gewisserweise mit der Konsequenz des örtlichen Netzanbieters zusammen zu hängen. Mir was das vor dem Kauf allerdings gänzlich unbekannt...

    Opel Corsa-e Edition 2020 - Power Orange - 06.2020 bestellt, 10.2020 geliefert

  • Hallo,

    das in Deutschland einphasig eigentlich nur 20A also die 4,5kW zulässig sind, verrät einem auch keiner so richtig. Wenn ich zu Hause lade, macht es für mich nicht den riesen zeitlichen Unterschied, wenn unterwegs bin kann das schon nerven. Leider haben die meisten Autoverkäufer bisher keine Ahnung davon. Ebenso von der Tatsachen, wenn man sich eine Wallbox kauft.

    Ich dachte erst, dann wenn mein Corsa einphasig mit 7,5kW laden kann, würde theoretisch eine 11kW Wallbox reichen, aber das stimmt nicht. Die 11kW Wallboxen, die ich mir angeschaut habe, laden dann 3-phasig mit 11kW bzw. 16 A pro Phase. Also würde der Corsa nur 1 phasig mit 16A und somit nur mit 3,7kW laden. Das dauert dann schon lange. Also braucht man eine Wallbox, die 32A kann. Hat mit auch keiner verraten. Schade eigentlich, denn da kann man leicht enttäuscht werden. Ist zwar einfache Mathematik, aber damit muss man sich erstmal beschäftigen.

    Für unterwegs taugt nur die Schnellladung, aber die funktioniert super. Wenn man 300km an Stück fahren will und zwischendurch 1phasig laden muss, hat man eine seeehr lange Pause.


    Grüße

    Christian



    Opel Corsa-e schwarz/rot, jetzt bei 13000km

    _______________________________________________________________

    Opel Corsa-e Edition Chili Rot gekauft 05-2020, ca. 29000km

  • Und da im Moment nur intelligente Wallboxen mit 11 KW Ladeleistung von der Regierung mit 900 € gefördert werden, macht es Sinn sich gut zu überlegen, ob ein Corsa mit einphasiges Laden Zuhause ausreicht. Alternativ verzichtet man auf die Förderung und installiert sofort eine 22 KW Wallbox. Die muss aber beim Energieversorger angemeldet und genehmigt werden.

    Corsa-e Elegance, 3-phasig, Power-Orange mit schwarzen Dach, Matrixlicht und alle Assistenten (bestellt 13.08.2020, geliefert am 15.12.2020)

  • Mit einer 22 kW Wallbox hat man aber nichts gewonnen, da man sich trotzdem durch die Schieflast bei 7,5 kW mit seinem Energieversorger anlegt und dieser das wahrscheinlich verbietet.

    Opel Corsa-e Edition 2020 - Power Orange - 06.2020 bestellt, 10.2020 geliefert

  • auch die 22 kW Wallboxen werden in NRW gefördert mit max. 1000,-. War bei mir kein Problem. und die 22kW kann man auf 16A reduzieren bzw. eine Schieflasterkennung einstellen, somit alles Regelkonform.

    klar wäre ein 3Phasenlader schöner gewesen, ich wollte aber nicht 1 Jahr auf den Corsa warten und habe den vom Hof genommen.

    Und, dem Energieversorger ist es egal welche Box, anmelden muss man die beim Netzbetreiber. Das sind nicht die selben.

    _______________________________________________________________

    Opel Corsa-e Edition Chili Rot gekauft 05-2020, ca. 29000km

  • Huhu,

    wir haben einfach unsere 400V 16A Dose in der Garage versetzt und laden darüber mit der JB. Die können wir ja auch in den Urlaub mitnehmen. Und um die kWh gut im Auge zu haben, steckt davor noch ein mitnehmbaren geeichter 3 Phasen Zähler /150€). Kein Stress mit der Wallbox Förderung.

    Gruß Jörg

  • meines Wissens gibt es den JB auch für 32A, aber was ich nicht weiß, ob man den ebenfalls anmelden muss, wenn man den an eine 3Phasen 32A Steckdose hängt. Wären dann ja 22kW möglich.

    ich hab aber lieber die 1000,- für die Wallbx mitgenommen.

    _______________________________________________________________

    Opel Corsa-e Edition Chili Rot gekauft 05-2020, ca. 29000km

  • Huhu,

    der Corsie bekommt max. 11kW Drehstrom rein. Da kann die Dose so groß sein wie sie will. Adapter gibt´s für die JB. Mehr get nicht.

    Gruß Jörg