Datenschutz e Corsa mit der App

  • Hallo zusammen. Ich habe einen neuen e Corsa.

    Und die Opel App ist für zwei Personen aktiviert worden. Wie kann sichergestellt werden, dass der eine wie der andere Fahrer nicht herausfinden kann wo man gewesen ist, oder wie der Ladezustand ist, oder wann man gestartet oder gestoppt hat! Denn das geht eigentlich niemanden etwas an.

    Ich bin nämlich kürzlich darauf angesprochen worden, warum ich denn hier und da den Wagen abgestellt habe und dann erst wieder weitergefahren bin. Ich finde nicht, dass es irgend jemanden etwas angeht. Kann man das so konfigurieren, dass jeweils der andere nur seine eigenen Sachen sehen kann?

    Vielen Dank für eine Antwort

  • Im Navi Pro gibts dazu unter Set/Optionen/Systemparameter die Datenschutzeinstellungen, bei denen man die Position freigeben kann, oder eben halt nicht. Siehe dazu Handbuch Infotainment Seite 21.

    2022-xxxx: Insignia B ST Ultimate 2.0, 200 PS, AT, Chilli Rot

    2022-xxxx: Opel Corsa-e F Ultimate, 136 PS, 1-Gang, Perlblau

    2019-2022: Insignia B ST Innovation 1.5, 165 PS, MT, Rouge Braun, OPC Line

    xxxx-2009: VW Polo, Citroën ZX, Trabant 601 Kombi, Signum Cosmo, Insignia A, Corsa E

  • Danke für die schnelle Antwort

    Und da ist das dann auch für den Ladezustand?

    Es wurde nämlich von der anderen Seite des zweiten Fahrers angemerkt, dass sich ja der Ladezustand der Batterie dann und dann geändert hat und ich ja eigentlich noch auf der Arbeit sein müsste… Spionage lässt grüßen☺️

  • Es wurde nämlich von der anderen Seite des zweiten Fahrers angemerkt, dass sich ja der Ladezustand der Batterie dann und dann geändert hat und ich ja eigentlich noch auf der Arbeit sein müsste… Spionage lässt grüßen☺️

    Hm, seltsame Fragen hier.
    Meinst du nach oben geändert? Weil nach unten ändert er sich natürlich beim Fahren, aber das lässt sich doch zeitlich nicht zuordnen. Oder verstehe ich etwas falsch? Wird das Fahrzeug während der Arbeit geladen?

    Ich glaube, da wäre ein ernstes Wort mit dem "zweiten Fahrer", wer immer das ist, mal dringend angebracht, wenn man derart überwacht wird.

    Corsa-e Elegance, schneeweiß, EZ: 11/2020

  • Und was ist mit den Kilometern auf dem Tacho?

    Batteriestand und Kilometeranzeige gehen wohl nicht zu deaktivieren. Mit so cleveren Frauen hat wohl kein Franzose gerechnet 🤣

    2022-xxxx: Insignia B ST Ultimate 2.0, 200 PS, AT, Chilli Rot

    2022-xxxx: Opel Corsa-e F Ultimate, 136 PS, 1-Gang, Perlblau

    2019-2022: Insignia B ST Innovation 1.5, 165 PS, MT, Rouge Braun, OPC Line

    xxxx-2009: VW Polo, Citroën ZX, Trabant 601 Kombi, Signum Cosmo, Insignia A, Corsa E

  • Meinst du nach oben geändert? Weil nach unten ändert er sich natürlich beim Fahren,

    Ich habs andersrum verstanden - eigentlich sollte der Fahrer-A noch brav auf Arbeit sein, aber Fahrer-B hat via App festgestellt, daß der Ladezustand des Akkus/die Reichweite bereits massiv abnimmt, was vermuten läßt, daß Fahrer-A bereits unterwegs ist. Und wenn er/sie dann irgendwann Nachhause kommt, und behauptet, bis Zeitpunkt XY gearbeitet zu haben, gibts was mit dem Nudelholz oder so...


    Meiner Erinnerung nach mußte ich mich damals aber über irgendeinen Authentifizierungsprozeß als Eigentümer des Fahrzeugs ausweisen. Jedes andere Gerät (als mein Mobiltelefon), das auf den Server zugreifen können soll (also sowohl über die App als auch über die API) muß ich(!) erstmalig authorisieren (mein Telefon bekommt das SMS-Token, mit dem das andere Gerät überhaupt erst freigeschaltet werden kann)


    Meiner Meinung(!) nach sind Fahrer-A und Fahrer-B Datenschutz-rechtlich ein und derselbe Benutzer, da sie denselben Zugang (FIN->Authentifizierung...) nutzen...

  • Batteriestand und Kilometeranzeige gehen wohl nicht zu deaktivieren. Mit so cleveren Frauen hat wohl kein Franzose gerechnet 🤣

    Steuerung und Überwachung von Ladezustand und Klimatisierung ist doch die einzige sinnige Funktion der App/API...


    Und wegen dem Tacho - wurde der sonst auch nach jeder Fahrt zurückgespult, damit die "Frau" nix merkt???

    (wenn die Zugang zum Fahrzeug hat, kann sie ja auch'n direkten Blick auf den Kilometerzähler werfen...)

  • Ihr seht schon dass das ein heisses Thema ist !

    Vielleicht würde es auch einfach reichen dem 2. Fahrer die Autorisierung wegzunehmen sodass er nicht mehr sehen kann was das auto so tut

    Denn auch wenn Mann einige Daten sehen kann wo geladen wurde und wann der Akku weniger wird ist man ja ganz schön gläsern und Dummen fragen ausgesetzt!

    Datenschutz ade!!

    Es muss doch irgendwie nen privatmodus geben !

  • Vielleicht würde es auch einfach reichen dem 2. Fahrer die Autorisierung wegzunehmen

    Hängt die nicht u.a. mit der Registrierung bei myopel.de zusammen? Und dann noch eine PIN für die App selbst? Ich weiß das nicht mehr genau, verwende die App nur höchst selten, aber meines Wissens war eine Anmeldung bei myopel nötig. Und solange die Daten beiden bekannt sind, hilft nur ein Löschen des Kontos und neu anlegen. Zumindest aber eine neue PIN für die App vergeben.

    Corsa-e Elegance, schneeweiß, EZ: 11/2020

  • Hängt die nicht u.a. mit der Registrierung bei myopel.de zusammen?

    Ja, unter anderem mußte man sich aber auch als Besitzer des Fahrzeuges legitimieren - meiner Erinnerung konnte (mußte?) das über den Händler bestätigt/freigeschaltet werden.

    Und außerdem 'ne Telefonnummer, über die die SMS-Token gesendet wurden. Oder war es diesbezüglich hinreichend, sich mit Schlüssel ins Fahrzeug zu setzen?


    Hollybaer: wer ist den der Besitzer des Fahrzeuges (es kann doch nur eine Person sein, oder?), und auf wen läuft der myOpel-Zugang, bzw können da mehrere verschiedene mit ein und derselben FIN verbunden werden?

    Warum teilt man sich 'n Fahrzeug mit jemandem anderen, wenn man sich datenschutzrechtlich nicht entsprechend vertraut?


    Ihr seht schon dass das ein heisses Thema ist !

    ich finds nicht heiß, ich hab aber auch kein Problem damit, daß meine Frau sehen könnte, wann ich irgendwo unterwegs war (wo wird eh nicht aufgezeichnet, da das Fahrzeug kein GPS hat)...

  • Steuerung und Überwachung von Ladezustand und Klimatisierung ist doch die einzige sinnige Funktion der App/API...


    Und wegen dem Tacho - wurde der sonst auch nach jeder Fahrt zurückgespult, damit die "Frau" nix merkt???

    (wenn die Zugang zum Fahrzeug hat, kann sie ja auch'n direkten Blick auf den Kilometerzähler werfen...)

    Ehrlich, ist mir total egal. Weder überwache ich meine Frau noch meine Frau mich. Ich hab nur auf die Frage von Hollybaer geantwortet, das diese Funktionen eben nicht abschaltbar sind.


    Ob es sinnvoll ist, war ja nicht wirklich die Frage.

    2022-xxxx: Insignia B ST Ultimate 2.0, 200 PS, AT, Chilli Rot

    2022-xxxx: Opel Corsa-e F Ultimate, 136 PS, 1-Gang, Perlblau

    2019-2022: Insignia B ST Innovation 1.5, 165 PS, MT, Rouge Braun, OPC Line

    xxxx-2009: VW Polo, Citroën ZX, Trabant 601 Kombi, Signum Cosmo, Insignia A, Corsa E

  • Im Prinzip ist das doch die Antwort auf seine Frage gewesen.

    Was bleibt denn vom Funktionsumfang übrig?

    Wenn alle einzelnen Funktionen, die die App (bzw der API-Zugriff) bieten abgeschaltet werden sollten (was so nicht geht), kann man mit demselben Ergebnis einfach die Authentifizierung des zweiten Fahrers vermeiden.

    Wenn man's bis zum Ende runterbricht will Hollybaer (abgesehen von der Kilometer/Fahrtenbuchgeschichte) eigentlich für jeden Benutzer 'n eigenen datengeschützten Zugriff auf einen eigenen(!) Hochstromakku.


    Ich gebe jemandem 'n eigenen Hausschlüssel (Oauth) und beklage mich darüber, daß er reinkommen könnte?

  • Ich gebe jemandem 'n eigenen Hausschlüssel (Oauth) und beklage mich darüber, daß er reinkommen könnte?

    Ich glaube eher, dass gewünscht ist, dass jeder der beiden Fahrer nur Zugriff auf die App haben sollte, solange er angemeldet ist. Da müsste aber in die App eine Rechtevergabe programmiert werden, fast wie ein Betriebssystem mit eigenen Benutzerkonten. So wie sie jetzt ist, geht das nicht, und ich glaube auch nicht, dass Opel daran etwas ändern wird.

    Und sobald der andere im Auto sitzt, sieht er ja wie bereits erwähnt, doch wieder den Ladestand und die Kilometer, und kann sich den Rest zusammen reimen. Unlösbar.

    Corsa-e Elegance, schneeweiß, EZ: 11/2020

  • Im Grunde genommen sollte es nur darum gehen das nicht andere währen man as auto nutzt sehen kann was man damit tut!

    Irgendwo nen Zwischenstopp einlegen (vielleicht ja was zum Geburtstag shoppen) sollte schon anonym bleiben können oder ?

    Und der Kilometerstand ist da das kleinste übel finde ich. Den hätte man bei jedem auto

    Aber dass man ständig sehen kann ob gerade gefahren wird und wann an und aus gemacht wird finde ich für Kontrollfreaks etwas viel Information!

    Ständig müsste man dich erklären… wenn es eine Partnerschaft ist .

    Lg