Corsa e kein Bremslicht bei Rekuperation in B

  • Hallo,

    seit einem Jahr fahre ich eine Corsa e. Immer wieder hupen mich hinterherfahrende Fahrzeuge an. Zuerst wusste ich nicht, warum.

    Aber als ein Freund hinter mir fuhr und sich dan beschwerte, dass ich ohne Bremslicht stark verzögern würde, war mir klar, dass in dem Fahrmodus „B“ anscheinend Opel das Bremslicht nicht einschaltet, wenn man rekuperiert.

    Das ist mehr als nur gefährlich - das ist eigentlich fahrlässig!

    Ich war jetzt bei der 1. Inspektion und habe das Problem angesprochen. Der Kundendienst zuckte nur mit den Schultern und sagte, dass er keine Abhilfsmaßnahme kennt.
    Wie ist es bei Euch, die auch einen Corsa e fahren?

    Corsa-e, Elegance, Schnee Weiß, Dach in Wagenfarbe, Leder Siena schwarz, Multimedia Navi Pro, Park & Go, Wireless Charging, 180 Grad Panorama Rückfahrkamera,

    IntelliLux LED, On-Board Charger 3-phasig (11kW), Spiegelkappen in Wagenfarbe

  • Ist doch klar.

    Wenn wir nicht auf die Bremse treten, leuchtet auch das Bremslicht nicht.

    Was soll das mit Rekuperation zu tun haben?


    Beim Verbrenner leuchtet doch auch nichts, wenn Du den zweiten Gang reinknallst, und die Kupplung kommen läßt (ok, da würden die hinter Dir wahrscheinlich auch hupen) - der Unterschied ist nur, daß die Energie beim rekuperieren eben nicht überwiegend in Wärme umgewandelt wird.


    Wenn Du die Handbremse ziehst (geht beim CorsaF-e nicht), bleibt das Bremslicht auch aus...


    P.S.: ist übrigens auch ohne B-Modus so - Leerlaufsegeln kann der Corsa ja leider nicht

  • Nun,

    beruflich habe ich mit der Entwicklung von E Fahrzeugen zu tun. Und es gibt eine gesetzliche Anforderung.
    Ab 0,7 m/s2 dürfen die Bremslichter leuchten.

    Ab 1,3 m/s2 müssen sie leuchten!

    Ich habe die Verzögerung mit kalibrierter Messtechnik überprüft.
    die Verzögerung war über 1,3 m/s2

    Wer mit einer Handbremse stark verzögert, macht sich strafbar!

    Dateien

    Corsa-e, Elegance, Schnee Weiß, Dach in Wagenfarbe, Leder Siena schwarz, Multimedia Navi Pro, Park & Go, Wireless Charging, 180 Grad Panorama Rückfahrkamera,

    IntelliLux LED, On-Board Charger 3-phasig (11kW), Spiegelkappen in Wagenfarbe

    Einmal editiert, zuletzt von Blitzi ()

  • ...

    Ich habe die Verzögerung mit kalibrierter Messtechnik überprüft.
    die Verzögerung war über 1,3 m/s2

    ...

    Das entspricht dem "Gefühl", denn wenn noch genug Platz im Akku ist, verzögert unser Corsa-e schon deutlich.
    Was hast Du für Verzögerungen ermitteln können?

    Corsa-e GS-Line, Perl Blau mit schwarzem Dach, 3-Phasigen On-Board-Charger inklusive Universal-Ladekabel = Juice Booster 2

    Brink - AHK abnehmbar (Nur für Fahrradträger)

  • In der Spitze bis zu 1,7 m/s2

    Mit großer Häufigkeit 1,5 m/s2

    Corsa-e, Elegance, Schnee Weiß, Dach in Wagenfarbe, Leder Siena schwarz, Multimedia Navi Pro, Park & Go, Wireless Charging, 180 Grad Panorama Rückfahrkamera,

    IntelliLux LED, On-Board Charger 3-phasig (11kW), Spiegelkappen in Wagenfarbe

  • In der Spitze bis zu 1,7 m/s2

    Mit großer Häufigkeit 1,5 m/s2

    Wodurch haben sich diese Unterschiede ergeben?
    SOC?

    oder von dem Gefälle?
    oder von der Geschwindigkeit?

    Und im Normalmodus? Da rekuperiert er ja auch merklich...

    Ja das wäre auch sehr spannend, wie viel in "Zahlen" da der "Unterschied" ist.

    Corsa-e GS-Line, Perl Blau mit schwarzem Dach, 3-Phasigen On-Board-Charger inklusive Universal-Ladekabel = Juice Booster 2

    Brink - AHK abnehmbar (Nur für Fahrradträger)

  • Die Unterschiede waren unter anderem die Geschwindigkeit des Fahrzeugs, die Art, wie schnell man das Fahrpedal zurückgenommen hat und auch die Temperatur vom Fahrzeug / der Umgebung spielte eine Rolle.

    Seit gestern habe ich ein SW Update auf dem Fahrzeug. Die extremen Verzögerungen sind verringert worden. Ob sie jetzt der Gesetzesanforderungentsprecht, kann ich noch nicht sagen.

    Das Bremslicht wird immer noch nicht eingeschaltet.

    Somit ist weiterhin damit zu rechnen, dass andere Verkehrsteilnehmer mir wieder den Vogel zeigen - und das zurecht!!

    Für mich ich ist es völlig unverständlich, dass zum einen die Verzögerungsmöglichkeit im „one Pedal Drive“ so wenig ist, und zum anderen, dass Opel es nicht schafft, das Bremslicht vernünftig anzusteuern.

    Corsa-e, Elegance, Schnee Weiß, Dach in Wagenfarbe, Leder Siena schwarz, Multimedia Navi Pro, Park & Go, Wireless Charging, 180 Grad Panorama Rückfahrkamera,

    IntelliLux LED, On-Board Charger 3-phasig (11kW), Spiegelkappen in Wagenfarbe

  • Die Unterschiede waren unter anderem die Geschwindigkeit des Fahrzeugs, die Art, wie schnell man das Fahrpedal zurückgenommen hat und auch die Temperatur vom Fahrzeug / der Umgebung spielte eine Rolle.

    ...

    Danke für die Info, und interessant...
    Ich für meinen Teil fahre fast immer im "Modus" D.
    Somit schalte ich meist dann in dem "Modus" B, wenn ich erwarte, daß die Rekuperations - Verzögerung bei völlig entlastetem Fahrpedal nicht ausreicht.
    Dies wirkt dann für mich (also nur gefühlt) immer ähnlich stark, wenn noch genügend "Kapazität" im Akku frei ist.
    Und es ist auf diese Art wie eine "Handbremse"... ;) nur halt mit höherer Rekuperation.
    Mir ist auch aufgefallen, daß ich auch im "Modus" B durch zusätzliches leichtes Bremsen via Pedal die Verzögerung noch ein klein wenig erhöhen kann.
    Dann gehat auch das Bremslicht mit an.

    Corsa-e GS-Line, Perl Blau mit schwarzem Dach, 3-Phasigen On-Board-Charger inklusive Universal-Ladekabel = Juice Booster 2

    Brink - AHK abnehmbar (Nur für Fahrradträger)

  • ...

    Seit gestern habe ich ein SW Update auf dem Fahrzeug. Die extremen Verzögerungen sind verringert worden. Ob sie jetzt der Gesetzesanforderungentsprecht, kann ich noch nicht sagen.

    ...

    Meinst Du das Update CONF Level 22.22 E ?

    Corsa-e GS-Line, Perl Blau mit schwarzem Dach, 3-Phasigen On-Board-Charger inklusive Universal-Ladekabel = Juice Booster 2

    Brink - AHK abnehmbar (Nur für Fahrradträger)

  • Ich für meinen Teil fahre fast immer im "Modus" D.

    [...]
    Mir ist auch aufgefallen, daß ich auch im "Modus" B durch zusätzliches leichtes Bremsen via Pedal die Verzögerung noch ein klein wenig erhöhen kann.
    Dann gehat auch das Bremslicht mit an.

    Ich fahre auch fast immer D-ECO.

    Die Leistung reicht da normalerweise aus, wenn nötig kann man den Pinsel durchtreten.

    Sobald Du (bzw. der Tempomat) den Fuß vom "Gas" nimmst beginnt er zu rekuperieren. Die Stärke hängt erstmal vom... ähm... "Restgas" (?) ab und eben Tempo usw.

    Modus B und D legen jetzt unterschiedliche Maximalgrenzen für die Rekuperation fest.

    Wenn Du selbst bremst, kannst Du über die gesamte Kapazität des Rekuperationssystems verfügen (sieht man auch an der Leistungsanzeige mit dem blauen Balken) - erst wenn das nicht ausreicht, greifen die Scheibenbremsen.


    Bezüglich "one Pedal Drive" : Ich bin vorher mehr als 25 Jahre Verbrenner Handschalter gefahren und es gewohnt, mit einem Pedal zu beschleunigen und einem anderen zu verzögern.

  • ...

    Bezüglich "one Pedal Drive" : Ich bin vorher mehr als 25 Jahre Verbrenner Handschalter gefahren und es gewohnt, mit einem Pedal zu beschleunigen und einem anderen zu verzögern.

    Uns geht es geanu so!
    Wir empfinden die Konfiguration der Rekuperation sehr gut gelungen!
    Für uns fährt sich unser Corsa-e (im "Modus" D) genau so, wie wir es aus unserer "Verbrenner - Handschalter" - Zeit, gewohnt sind.
    D. h. die Verzögerung beim leichten, bis vollständigen "vom Gas" gehen, entspricht recht genau dem, wie wir es kennen.
    Nur, das gleich Rekuperiert wird! :thumbup:
    Wenn wir dann leicht, bis auch etwas stärker bremsen, wird ja "nur" die Rekuperationsleistung (= Verzögerung) höher gestellt,
    Unser Gefühl ist, daß wir (im "Modus" D) mit sachte zunehmenden Bremsdruck auf dem Bremspedal sogar ähnlich starke Rekuperationsverzögerungen wie durch den "Modus" B erreichen. Zumindest legt das Verhalten des "blauen Balken" das nahe. Vielleicht kann das "Blitzi" bei einer seiner Messungen bestätigen? wäre cool!
    Somit haben wir mit der defensiven vorausschauenden Fahrweise, wie wir es von unserer Verbrenner-Zeit kennen, ohne irgendwelche "Verhaltens- Umstellung"
    eine recht optimale Rekuperationsleistung (was sich auch in unserem Verbrauch gezeigt hat) erziehlt.
    Deshalb finden wir die Konfiguration der Rekuperation als sehr gut gelungen! :thumbsup:

    Corsa-e GS-Line, Perl Blau mit schwarzem Dach, 3-Phasigen On-Board-Charger inklusive Universal-Ladekabel = Juice Booster 2

    Brink - AHK abnehmbar (Nur für Fahrradträger)

  • Also für mich war das schon 'ne Umstellung. Wo ich vorher mit dem Verbrenner leerlaufgesegelt bin, muß ich jetzt gegen die Rekuperation feinfühlig Strom geben.

    Und warum muß man für den Stillstand permanent auf der Bremse stehen? (abgesehen von P und N)

    Ist doch kein Verbrenner mit automatischer Kupplung, wo der Motor laufen muß.

  • Also für mich war das schon 'ne Umstellung. Wo ich vorher mit dem Verbrenner leerlaufgesegelt bin, muß ich jetzt gegen die Rekuperation feinfühlig Strom geben.

    ...

    Da hast Du völlig Recht, bei uns war jedoch "leerlaufsegeln" eher selten, d.h. wir haben meist ein gewissens "Gasniveau" oder eben "vom Gas gehen" = bremsen.
    Das kann dann schon zu einer Art "Sägezahn" - Geschwindigkeitsprofil führen.
    Da wir aber meist sehr abwechslungsreiche (Steigungen, Kurven, etc.) Strecken haben, fällt das nicht so auf.
    Bei den "anderen Strecken" verwenden wir inzwischen häufig den Thempomat und den Limiter.
    Über die unterschiedliche Bedienung dieser beiden Werkzeuge haben wir uns am Anfang geärgert,
    inzwischen denken wir, das dies sogar ganz sinnvoll ist, denn dann wird uns bewuster, WELCHER der beiden Werkzeuge aktiv ist.

    Corsa-e GS-Line, Perl Blau mit schwarzem Dach, 3-Phasigen On-Board-Charger inklusive Universal-Ladekabel = Juice Booster 2

    Brink - AHK abnehmbar (Nur für Fahrradträger)

  • ...

    Und warum muß man für den Stillstand permanent auf der Bremse stehen? (abgesehen von P und N)

    ...

    Ja, das ist komisch, und für uns auch ungewohnt.
    Inzwischen kommt mehr und mehr "P", oft auch in Verbindung mit der "Handbremse" zum Einsatz.
    Der Corsa-e würde sogar ein Losfahren OHNE öffnen der "Handbremse" zulassen, er merkt ja durch das einlegen von "Modus" D das ich beim Gasgeben losfahren möchte, und lößt dann, nach dem ein "Wiederstand" überwunden wurde, sogar die Handbremse von selbst,
    doch das tut uns richtig "Weh", und so lößen wir ganz artig immer erst die "Handbremse" bevor es los geht.
    Und im Prinzip sind das auch nicht mehr "Arbeitsschritte" wie - vom Leerlauf - Gang einlegen + Handbremse lösen, wie früher,
    wurde da ja auch mit der rechten Hand "nacheinander" ausgeführt.

    Corsa-e GS-Line, Perl Blau mit schwarzem Dach, 3-Phasigen On-Board-Charger inklusive Universal-Ladekabel = Juice Booster 2

    Brink - AHK abnehmbar (Nur für Fahrradträger)